„The SAME GAME“ – Geseke und Salzkotten machen bei den Ausbildungsmessen erneute gemeinsame Sache

Junge Fachkräfte zu finden bzw. an dem Standort zu halten ist bei den stetig wachsenden Möglichkeiten immer schwieriger. Daher machen die Städte Geseke und Salzkotten bei den Ausbildungsmessen nach dem großen Erfolg im letzten Jahr unter dem Motto „The SAME GAME“ erneut gemeinsame Sache. „Mit einer gemeinschaftlichen Marketingstrategie konnten wir im letzten Jahr gute Synergieeffekte für beide Veranstaltungen und Wirtschaftsstandorte erzeugen. Ebenso haben wir den Schülerinnen und Schülern unserer Schulen verstärkt die beruflichen Perspektiven direkt vor der Haustür näher gebracht. Dieses Vorhaben möchten wir in diesem Jahr intensivieren. Dieses Projekt zeigt auch, dass interkommunale Zusammenarbeit funktioniert. Besonders freut es uns, dass die Jahrgänge 9 zusätzlich auch die Ausbildungsmessen der jeweils anderen Stadt wieder besuchen“, erläutern die veranwortlichen Organisatoren der beiden Ausbildungsbörsen. Die 24. Sälzer Ausbildungsplatzbörse findet am Freitag, dem 6. März von 8:15 bis 13:00 Uhr, in der Mensa der Gesamtschule (Upsprunger Str. 65 - 67, 33154 Salzkotten) statt. Die Börse richtet sich insbesondere an die Jahrgänge 9, 10 und 11 der Gesamtschule, die klassenweise und während des Unterrichtes die Firmen in der Mensa besuchen werden. „Organisiert wird die Veranstaltung von der Wirtschaftsförderung der Stadt Salzkotten, der Agentur für Arbeit Paderborn und der Gesamtschule Salzkotten. Ansprechpartner ist Christian Hübner von der Stadt Salzkotten (Tel.: 05258/507-1121, E-Mail: christan.huebner@salzkotten.de). In den Räumlichkeiten der Sekundarschule (Auf den Strickern 30, 59590 Geseke) veranstalten das Geseker Wirtschafts-Netzwerk e. V., die Stadt Geseke sowie die Agentur für Arbeit Lippstadt am Donnerstag, dem 12. März die „GAME – Geseker AusbildungsMesse“. Von 15:00 bis 18:00 Uhr haben alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, eigenständig die ausstellenden Firmen zu besuchen und sich über die offenen Ausbildungsplätze zu informieren. Ansprechpartnerin beim Geseker Wirtschafts-Netzwerk ist Silke Pohle (Tel.: 02942/500-71, E-Mail: silke.pohle@geseker-wirtschafts-netzwerk.de). Zu beiden Ausbildungsmessen sind auch Besucherinnen und Besucher herzlich willkommen. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

Die Zeichen beim GWN stehen auf Neuausrichtung

Das Jahr ist noch jung und die Zeichen beim Geseker Wirtschaftsnetzwerk stehen auf Neuanfang. Die Tatsache, dass es mit Ferdinand Lenniger einen neuen Koordinator gibt, ist dabei nur ein Aspekt. Zukünftig will sich das GWN stärker den Themen widmen, die seinen Mitgliedern wichtig sind und diese vorantreiben. "Wir wollen verstärkt die Funktionen übernehmen, die dem GWN von Anfang an zugedacht war: Mit einer Stimme die Belange der hier ansässigen Unternehmen in Richtung Verwaltung und Politik vertreten und Mehrwert für alle Mitglieder schaffen.” nennt Vorstand Hans-Jürgen Kayser die übergeordneten Ziele. Welche Belange das sind und an welchen Inhalten gearbeitet werden soll, bestimmen beim GWN die Mitglieder. “Wie jedes gut funktionierende Netzwerk, lebt das GWN vom Engagement und der Partizipation seiner Mitglieder” so Kayser. Die Initialzündung war das Grünkohl-(Arbeits-)Essen am 16. Januar. Wie die etwas sperrige Bezeichnung bereits nahelegt, war nicht nur “lecker Essen” angesagt; es sollte auch gearbeitet werden. Und so wurden in Gruppenarbeit mit intensivem Austausch über 70 Ideen zu Maßnahmen zusammengetragen. Lenniger meint dazu: Ich habe schon Workshops in dreistelliger Zahl durchgeführt, jedoch noch keinen mit einer so großen Zahl von Teilnehmern und derart engem zeitlichen Rahmen. Weiter...

The SAME GAME - Ausbildungsbörse 2020 am 12. März

Im März 2020 plant das Geseker Wirtschafts-Netzwerk e. V. – gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit Lippstadt – als Veranstalter wieder eine Ausbildungsmesse.

Im vergangenen Jahr kooperierten wir außerdem erstmals mit der Stadt Salzkotten, indem wir die Ausbildungsmessen gemeinsam beworben haben und die Schüler im Rahmen des Unterrichtes zur Berufsvorbereitung gegenseitig die Veranstaltungen besuchten. Die Kooperation wird natürlich auch in diesem Jahr weiter stattfinden.

Frohe Weihnachten!

Weihnachtszeit und Jahresende – nun ist es an der Zeit, auch einmal inne zu halten.

Um das alt Bewährte zu erhalten, gleichzeitig aber auch Neues zu beginnen. 

Liebe Mitglieder des Geseker Wirtschafts-Netzwerk e. V.,

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2020!

Zum Jahresende bedanken wir uns herzlich für Ihr Engagement und ihr Vertrauen und freuen uns schon jetzt auf viele neue Projekte im Jahr 2020.

Grünkohlessen und Neuausrichtung

Sehr geehrte Mitglieder des Geseker Wirtschaftsnetzwerk e. V., ein ereignisreiches Jahr 2019 liegt hinter uns und es ist an der Zeit, Danke zu sagen für Ihr Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Um in Zukunft noch mehr auf die Interessen und Belange aller Unternehmer in Geseke eingehen zu können, haben wir Anfang 2019 einen Antrag an die Stadt Geseke gestellt, um die Organisation der Stadtfeste - welche einen sehr erheblichen Teil unserer Arbeit ausmachte - neu zu verteilen und für uns mehr Raum zu schaffen für die Arbeit an aktuellen Themen, die für Ihre betrieblichen Interessen von Bedeutung sind. Um noch mehr zu erfahren über ihre Erwartungen und Wünsche an uns, brauchen wir SIE, liebe Mitglieder, denn es ist IHR Netzwerk. Herzlich sind Sie auf diesem Wege eingeladen zu einem „Grünkohl-Arbeitsessen“ am 16. Januar 2020 um 19.00 Uhr im Hotel Feldschlösschen. Wir freuen uns auf IHRE Teilnahme an dem Abend. Bitte melden Sie sich vorab bis zum 12.01.2020 an unter silke.pohle@geseker-wirtschafts-netzwerk.de

Kassengesetz 2020 - Jetzt kann es richtig teuer werden!

„Achtung aufgepasst!“ hieß es am Donnerstag, 14. November 2019 im Rittergut Störmede.Die Fachspezialisten des Teams der deimel Steuerberatungsgesellschaft und KASSEN Hauswirth informierten heimische Unternehmer, die in ihrem Betrieb eine Registrierkasse nutzen zum Thema KASSENGESETZ 2020 und die wichtigen Neuerungen, die ab 01. Januar des kommenden Jahres in Kraft treten. 40 Personen nutzten die Gelegenheit zur Information und tauschten sich im Anschluss angeregt über das Gehörte aus.