Neueröffnung Sternberg Uhren

In der Bäckstraße 3 in Geseke eröffnete nun die Firma Sternberg-Uhren ein Geschäft mit angeschloßener Uhrmacherwerkstatt. Sternberg-Uhren ist ein kleines familiäres Unternehmen, welches in Handarbeit feine mechanische Armbanduhren herstellt. Mit seinen Uhren möchte sich Sternberg-Uhren von der Massenware sowie den Nobelmarken bewusst abheben und setzt daher auf kleine Kollektionen, exklusive Kleinserien und Einzelanfertigungen Phillipp Peitz, Vorstandsmitglied des Geseker Wirtschafts-Netzwerk e. V. gratulierte nun mit einem Weinpräsent zur Neueröffnung und wünschte Dominik Sternberg alles Gute und viel Erfolg in Geseke.

Digitale Welt als Chance verstehen

„Zukunftslabor Einzelhandel Südwestfalen 2020“ - Einzelhändlerbefragung zum Stand der Digitalisierung startet am 17. Mai in Geseke Digitale Welt als Chance verstehen Der inhabergeführte Einzelhandel steht durch den zunehmenden Wettbewerbsdruck großer Ketten und des Onlinehandels unter Druck. Folgen sind der tägliche Kampf ums Überleben und die Gleichheit der Geschäfte in den Fußgängerzonen. Wie die Inhaber mit dieser Situation umgehen, und welche Möglichkeiten die digitale Welt für den Einzelhandel bietet, damit beschäftigt sich in den nächsten drei Jahren das von der EU und dem Land NRW geförderte Projekt „Zukunftslabor Einzelhandel Südwestfalen 2020“, das von den IHKs Arnsberg und Hagen, der Universität Siegen und dem am Standort Soest angesiedelte Competence Center E-Commerce (CCEC) der Fachhochschule Südwestfalen sowie dem Institut für Regional – und Wirtschaftsmanagement aus Iserlohn durchgeführt wird. „Zukunftslabor Einzelhandel Südwestfalen 2020“ analysiert den Status Quo an den Handlungsstandorten und sucht nach Lösungsvorschlägen, wie sich der Einzelhändler das veränderte Kundenverhalten zu Nutze machen kann.

90 Jahre Optik Heinrichsmeier

 Bei Optik Heinrichsmeier geht es nun schon in der vierten Generation und seit 90 Jahren um das Thema Sehen. Luise Heinrichsmeier und Ihr Team kümmern sich um die Anliegen ihrer Kunden und helfen, die richtige Brille oder Kontaktlinse zu finden - was nicht immer leicht ist. Denn erst wenn Funktion und Design und die preislichen Vorstellungen zu dem Träger passen, ist es geschafft!

Auszubildende für betriebliche Werbung gesucht!

Das GWN sucht Auszubildende und ehemalige Auszubildende, die Werbung für die betriebliche Ausbildung machen. Zum Hintergrund: im GWN beschäftigen wir uns in der Arbeitsgruppe „Fachkräfte“ bereits seit geraumer Zeit mit der Problematik, dass sich immer weniger junge Männer und Frauen aktiv für betriebliche Ausbildungen interessieren und bewerben. Für die Betriebe wird es dadurch immer schwieriger, offene Ausbildungsstellen mit geeigneten Bewerbern zu besetzen. Immer mehr Schülerinnen und Schüler gehen nach abgeschlossener mittlerer Schullaufbahn auf weiterführende Schulen bzw. auf Gymnasien, um das Fachabitur bzw. das allgemeine Abitur zu machen. Daran schließt sich immer öfter ein Studium an. Auch in den Elternhäusern wird vermehrt der Wunsch nach Abitur und Studium verfolgt.